Druckfrisch: Broschüre zu Kolonialrassismus und Widerstand

In Kooperation mit Carpus e.V, der Initative Schwarze Menschen in Deutschland, Berlin Postkolonial, Leipzig Postkolonial, Dresden Postkolonial sowie der Schwarzen Diaspora Hochschulgruppe Uni Potsdam haben wir die Broschüre „Kolonialrassismus und WIderstand. Globales (Geschichts-)Lernen in Berlin, Dresden, Leipzig und Potsdam“ herausgebracht.

kolonialrassismus und widerstand

Hier könnt ihr die Broschüre runterladen: Broschüre Kolonialrassismus und Widerstand.

Die Broschüre erzählt die Geschichten von Orten, Gebäuden, Gemälden und Traditionen, die den Kolonialismus bis in die Gegenwart tragen, die koloniales Denken und Sehen im Heute fortschreiben. Beispielhaft für Potsdam findet sich in der Broschüre ein Beitrag über Blackfacing und das Gemälde „Babette Cochois“ von Antoine Pesne. In Potsdam hängen in der Gemäldegalerie, im Schloss Sanssouci und im Neuen Palais viele Gemälde aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die häufig (wenn auch im Hintergrund) Schwarze Menschen zeigen. In der Zeit galt es als chic, Schwarze Menschen als Diner*innen bei Hofe zu haben. Genau in dieser Funktion tauchen sie auch oft in Gemälden auf (Dieser Beitrag ist von der Schwarzen Diaspora Hochschulgruppe der Uni Potsdam). Ein weiterer Beitrag thematisiert eine aktuellere Form des Blackfacing, nämlich die kontroverse Figur der Zwarten Pieten beim alljährlichen holländischen Sinterklaasfest in Potsdam.

Anlass für die Broschüre waren die entwicklungspolitischen Bildungstage 2017 in Berlin, Brandenburg und Sachsen. Gemeinsam hatten sich alle drei Bildungsprojekte auf das Schwerunktthema (Post-)Kolonialismus geeinigt. Als Fortbildungsmöglichkeit für die Bildungsreferent*innen hatte Carpus e.V. am 21. Februar 2017 gemeinsam mit uns und den anderen postkolonialen Inititativen aus Berlin, Dresden und Leipzig sowie mit der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) einen Fachtag organisiert. Die Vorträge des Fachtages wurden in der vorliegenden Broschüre aufgearbeitet.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s